Herausforderungen - Production Scheduling

Konsistenz und Effizienz als Herausforderung für die Fertigungsindustrie

Die Planung und Ausführung von Produktionsprogrammen ist in der heutigen variantenreichen Fertigungsindustrie eine komplexe Aufgabe. Produktions-Setups können auf vielfältige Weise - in JobShop-Szenarien, in Fertigungslosgrößen in Linienorganisationen oder sogar in einer Auftragseinzelfertigung in optimierter Sequenz durchgeführt werden. - das bedeutet, dass Herstellungsunternehmen erweiterte, individualisierte Lösungen einführen müssen um diese Komplexität zu beherrschen und um maximale Effizienz im Produktionsprozess zu erreichen.

Es müssen mehrere Einschränkungen, Strategien und Regeln implementiert werden, um die Gesamtproduktionskosten zu minimieren und die Produktionsleistung zu maximieren. Gleichzeitig müssen Liefertermine und Zeitfenster erfüllt, Lagerbestände müssen reduziert werden und Produktions- und Lieferflexibilität muss oberste Priorität haben, um auf kurzfristige Änderungen oder Variationen im Produktionsprozess zu reagieren.

Ein weiterer Aspekt der die Komplexität weiter erhöht, ist die Kombination unterschiedlicher Produktionsformen in einer Fertigungsorganisation. Diese wird heute häufig entweder im Endfertigungstakt ohne Berücksichtigung möglicher lokaler Optimierungen organisiert oder über gebrochene Produktionsplanungsprozesse über Bestände gesteuert. flexis Production Scheduling integriert unterschiedliche Produktionsstrategien entlang der Wertschöpfungskette in ein Gesamtmodell.