Herausforderungen - Production Planning

Kompatibilität von mittelfristiger Produktionsplanung und Auftragseingang

Produzierende Unternehmen kämpfen häufig mit der Kombination aus abgestimmten Absatzplänen und den eintreffenden Kundenaufträgen. Häufig sind die Planungswelten getrennt, durchgängige Nachverfolgungen sind nur rudimentär möglich. Weiterhin reicht die Planungstiefe in den Vertriebsplanungsprozessen nicht aus, um eine nivellierte Auslastungsplanung der Produktionskapazitäten zu ermöglichen sowie Planern und Entscheidern einen umfassenden Überblick über den mittelfristigen Planungshorizont zu geben. Dies führt zu Informationslücken, die oft zu höheren Rüstkosten, aufwendigen Umplanungen oder mangelhafter Termintreue der Auslieferungen führen können.

Unternehmen versuchen mit einer Vielzahl von Strategien, diese Herausforderungen zu meistern. Allerdings haben diese oft nicht die notwendige Informationstiefe, um die Lücke zwischen Planung und konkreten Kundensaufträgen aufzufüllen. Manuelle Werkzeuge und losgelöste Entscheidungen sind nicht kollaborativ anwendbar und damit in einer vernetzten Produktionslandschaft kein zukunftsfähiger Ansatz.

flexis Production Planning unterstützt Unternehmen dabei, ausgewogene und optimierte mittelfristige Produktionspläne zu erstellen, die gleichzeitig den Marktbedürfnissen gerecht werden. flexis Order Slotting ermöglicht dabei zusätzlich, Kundenaufträgen einen optimierten Einplanungszeitpunkt zuzuordnen, wodurch die Zuverlässigkeit in der Termintreue signifikant gesteigert werden kann.