Herausforderungen - Demand Capacity Management

Absicherung einer zuverlässigen Materialversorgung

Die Erstellung und Verteilung zuverlässiger Bedarfsinformationen in komplexen Lieferantennetzwerken ist eine kritische Herausforderung für die heutigen Produktionsunternehmen. Um diese Herausforderung zu meistern, setzen Unternehmen oft auf officebasierte Werkzeuge um die durch Ihre Lieferanten gestellten geforderten zuverlässigen Abrufinformationen bereitstellen zu können. Dabei verliert sich häufig der Bezug zwischen Materialabrufen zu konkreten Produktionsaufträgen, was die Planungs- und Produktionsprozesse signifikant negativ beeinflusst und insbesondere bei Schwankungen im Produktionsplan zu Fehlplanungen führt.

Die Auswirkungen sind:

  • Schlechte oder ungenaue Lieferantenabrufe und Prognosen.
  • Verzögerte oder reduzierte Reaktionsfähigkeit und Agilität in Bezug auf Lieferengpässe und Bedarfsschwankungen.
  • Gravierende Lücken in der Durchgängigkeit der Datenhaltung und den damit verbundenen fehlenden Analysemöglichkeiten.
  • Verminderte Fähigkeit, veränderte Kundenanforderungen kurzfristig zu erfüllen und dadurch die pünktliche Lieferung von Produkten zu gewährleisten.

Zur Linderung der dargestellten Prozessschwächen bauen produzierende Unternehmen häufig sehr hohe Zuliefermaterialbestände auf, wodurch sich Kapitalbindung und Logistikkosten dramatisch erhöhen.
Weiterhin wird ein noch größeres, systematischeres Problem in Bezug auf interkontinentale Materialversorgungs- und Produktionsketten geschaffen, in denen sich die Vorlaufzeiten zunehmend verlängern: Zur Aufrechterhaltung der Materialverfügbarkeit bei mangelhaften Abrufprozessen und sich verlängernden Lieferketten erhöhen sich die Materialbestände nochmals signifikant, das Informationsdefizit der Prozessbeteiligten ist weiter gesteigert und die Effizienz der Produktion leidet unter mangelhafter Steuerung des Zuliefermaterials.

Mit flexis Demand Capacity Management können produzierende Unternehmen Material- und Ressourcenkoordination in globalen Lieferantennetzwerken synchronisieren, um präzisere und effektivere Abrufprozesse einzuführen.