Key Challenges Ihrer Industrie - Verladende Industrie
Operative Netzwerkoptimierung

Transportplanung

Treffen von Entscheidungen auf Basis unvollständiger Informationen. Optimale Fahrzeugauslastung wird nicht erreicht. Mangelnde Berücksichtigung der Kundenanforderungen sowie der Produktionsrestriktionen bei der Auslieferung. Fähigkeit effizient auf Transportstörungen zu reagieren fehlt.

Bei der Organisation der Transportplanung stecken Unternehmen von Natur aus in einer Zwickmühle. Unternehmen, die ihre Transportplanung an Partner delegieren, verspielen die Möglichkeit Transportkosten zu optimieren, indem flexibel diejenigen Transportdienstleister verpflichtet werden können, die für bestimmte Leistungen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis vorweisen. Andererseits fehlt Unternehmen für eine eigenständige Transportplanung jedoch oft die professionelle Unterstützung durch geeignete Systeme.

Auf dem Markt sind viel Werkzeuge zu finden die Routen- & Tourenplanung anbieten oder auf Basis unterschiedlicher Frachttarife die jeweils optimale Vergabeentscheidung finden. Die richtige Balance zu finden zwischen dem Festeinsatz von Fahrzeugen in Touren und frachtpreis-basierter Auftragsvergabe ist jedoch eine Aufgabe, die oftmals nicht von einem einzigen Softwareanbieter integriert angeboten werden kann. Das führt dazu, dass potenzielle Einsparungen verloren gehen oder diese Aufgabe mit hohem manuellem Aufwand ohne Systemunterstützung erbracht wird.

Unternehmen benötigen deshalb eine Lösung die es ihnen ermöglicht, flexibel festzulegen, auf welche Weise Cross Docks und Spediteure eingesetzt werden sollen. Außerdem müssen diese die Entscheidung zu einer eventuellen Einführung von FTLs oder Milkruns unterstützen. Die Ära langfristig fixierter Transportvergaben ist Geschichte und Unternehmen benötigen eine Lösung die Entscheidungsprozesse auch bei komplexen Netzwerken zwischen Kunden, Produkten und Logistik erleichtert. Entscheidungen müssen heutzutage auf Grundlage eines einheitlichen Verständnisses aller potentieller Szenarien und Wechselwirkungen zwischen an für sich unabhängigen Transportaufträgen getroffen werden. Dies gilt auch produktübergreifend sowie geschäftsbereichsübergreifend.