Key Challenges Ihrer Industie - Verladende Industrie
Taktische Netzwerkoptimierung

Kapazitätsplanung

Markt- und Kundennachfrage werden zu ungenau in logistische Bedarfsgrößen umgerechnet. Chancen für Optimierungen werden unzureichend wahrgenommen.

Ein Unternehmen weiß genau was es zukünftig herstellen oder verkaufen möchte. Was es oft jedoch nicht weiß, ist, wie sich Veränderungen der Absatzmengen auf die Logistikkapazitäten auswirken werden. Unternehmen sollten sich selbst fragen:

  • Wie viele Personen benötigen wir in unseren Crossdocks, um kommende Herausforderungen zu bewältigen.
  • Wie gehen wir mit den Mengen von morgen, die der nächsten Woche und die des nächsten Monats um?
  • Wie wird sich dies auf Fahrzeugkapazitäten auswirken? Wie viele LKWs welcher Größe werde ich für welchen Job brauchen? Wie kann ich meine Frachtdienstleister schon frühzeitig in meine Planung einbinden?

Da Pläne sich ändern, stimmen taktische Planungen nicht exakt mit operativen Szenarien überein. Dennoch können sie einen guten Hinweis darauf geben, wie Planer qualifizierte Entscheidungen treffen können. Auch hier sollten sich Unternehmen folgende Fragen stellen:

  • Wie viele zusätzliche Ressourcen werden benötigt um ohne Überkapazitäten, welche zu Lasten der Gewinnspanne gehen, unser Geschäft am Laufen zu halten?
  • Wie können wir unseren Partnern (LKW Unternehmen, Spediteuren, Zeitarbeitsfirmen, etc.) verlässliche Prognosedaten zukommen lassen, sodass diese ihre Unternehmen effizient führen können und die Möglichkeit besteht mit ihnen gemeinsam Kosten zu sparen?

In einer idealen Welt wären diese Herausforderungen keineswegs unüberwindbar für ein verladendes Unternehmen, doch sobald die Unsicherheiten der modernen Welt mitspielen, ringen Unternehmen häufig mit unvorhersehbaren Projektverläufen, Abrufszenarien, Urlaubszeiten und anderen Faktoren welche das Aufstellen verlässlicher Zukunftsprognosen zu einer schwierigen Aufgabe machen.