Key Challenges Ihrer Industie - Verladende Industrie
Operative Netzwerkoptimierung

Hof- und Rampensteuerung

Treffen von Entscheidungen auf Basis unvollständiger Informationen. Optimale Fahrzeugauslastung wird nicht erreicht. Mangelnde Berücksichtigung der Kundenanforderungen sowie der Produktionsrestriktionen bei der Auslieferung. Fähigkeit effizient auf Transportstörungen zu reagieren fehlt.

Die Kapazitäten hochfrequentierter Be- und Entladebereiche bringen für viele Unternehmen Herausforderungen mit sich. Gelingt es nicht, diese Kapazitäten angemessen zu organisieren, führt dies zu operativer Unruhe und hohen Kosten für wartende LKWs und damit Einbußen an wertvoller Fahrtzeit, was wiederum Verspätungen und zusätzlichen Kosten mit sich bringt.

Hinzu kommt, dass suboptimales Rampenmanagement Einfluss haben kann auf Personalplanungen der Hubs, Crossdocks und Läger, von ungenutzten Kapazitäten und Engpässen ganz zu schweigen.

Eine zusätzliche Herausforderung neben der Nivellierung der Eingangsmengen für Unternehmen ist es, die günstigste Anlieferreihenfolge für ihre Waren so festzulegen, dass Bestände gering gehalten werden können und es dennoch nicht zu einem Produktionsstillstand kommt. Komplexe Wechselwirkungen zwischen diversen Lagerstufen, Produktionsplänen, Transportreihenfolgen sowie Transitbeständen haben einen signifikanten Einfluss auf potentielle Optimierungen und müssen demnach berücksichtigt werden.

Unternehmen denen es gelingt diese Warenflüsse trotz aller Schwierigkeiten erfolgreich zu managen, werden sich stabilerer interner Logistikprozesse und kostenoptimierter Strukturen erfreuen können. Hinzu kommen niedrigere Lagerhaltungskosten, niedrigere Kosten für Umplanungen in der Produktion, kürzere Wartezeiten für LKWs und bessere Auslastungen der internen Logistikressourcen.