flexis Logistik Lösungsbausteine - Transportdienstleister

flexis Freight & Hub Capacity Planner

Mittelfristige Planung von Regionen, Hubs und Transportkapazitäten.

Die Erstellung mittelfristiger Kapazitätsplanungen befreit Unternehmen aus dem Teufelskreis aus auf Vergangenheitswerten basierenden Vorhersagen, die mit der tatsächlichen Nachfrage nur ansatzweise korrelieren. Hohe Personal- und Transportaufwände, die großteils ungenutzt bleiben können dadurch vermieden werden. Durch verbesserte Fracht- und Hubkapazitätsprognosen wird eine Erstellung mittelfristiger Pläne ermöglicht, welche die Planung benötigter Ressourcen verbessert.
Der flexis Freight & Hub Capacity Planner unterstützt bei mittelfristigen Kapazitätsplanungen von Regionen, Hubs und Transportkapazitäten, sowohl im Bereich der Routen- und Tourenoptimierung als auch im Freight Network Management. Bei den hierfür durchgeführten intelligenten Prognoseberechnungen werden sowohl dynamische Prognosemodelle als auch periodische Anpassungen der Netzwerke (Saisonabhängigkeiten) berücksichtigt. Indem die Nachfrage frühzeitiger und präziser definiert wird, erhöhen Transportdienstleister den Grad der Auslastung von Arbeitskräften und Transportkapazitäten, sodass Kosten erfolgreich gesenkt werden können.

Durch den Einsatz des flexis Freight & Hub Capacity Planners profitieren Unternehmen von folgenden Planungsfunktionen:

  • Ableitung von Volumenbedarfsprognosen für die mittelfristige Kapazitätsplanung.
  • Getrennte Planung verschiedener Kapazitätsbereiche (z.B. Regionen, Hubs und Kundensegmente).
  • Erstellung von Personalbedarfsplanungen für jeden Hub und Umschlagspunkt für eine optimierte Schichtplanung. Möglichkeit des Exportierens zu Workforce Management Systemen.
  • Erstellung von Fahrzeugbedarfsprognosen inkl. Typ und Ausstattung.
  • Optimierung von Pick Up-Point und Hub Organisation hinsichtlich optimaler Fahrzeugauslastung unter Berücksichtigung bestehender Einschränkungen.
  • Erstellung von Prognosen hinsichtlich Hub-Zuweisungen inkl. Gültigkeitszeiträumen, um eine dynamische Entscheidungsfindung auf Basis optimaler Kostenstrukturen zu ermöglichen.
  • Periodische Anpassung des Netzwerks auf Grundlage der Transportbedarfe.
  • Bereitstellung von Kapazitätsbedarfsinformationen in der vom Kunden gewünschten Detailtiefe (Zeitstrukturen, Auslastungsgrad, etc.).