Herausforderungen - Logistics Control Tower

Produzierende Betriebe geraten oft in Widerspruch zu ihren Control Tower Logistics

Für viele Fertigungsunternehmen in der variantenreichen Produktion ist es eine große Herausforderung, die Inbound- und Outbound-Logistik aktiv zu steuern sowie operativ umzusetzen. Produktionspläne, abgeleitete Materialbedarfe, Transportbeauftragung und -überwachung sind oft nicht oder nur unzureichend miteinander verknüpft und es fehlt der Gesamtüberblick über die Logistikstrategien, der für Anpassungen notwendig wäre, um einen reibungslosen Fluss von A nach B sicherzustellen.

Abweichungen werden oft identifiziert bis Materialien am Produktionsstandort oder in der Fertigungseinheit angekommen sind, was zu signifikanten Anpassungen der Produktionsplanung bis hin zu erheblichen Verlusten in der Produktionsauslastung und den damit verbundenen Umsätzen zur Folge haben kann.

Selbst wenn potenzielle Störungen im Voraus erkannt werden können, fehlt es den Logistikverantwortlichen häufig an spezifischen Hintergründen und der Transparenz, um zielgerichtet ein Szenario auszuwählen, indem der Zwischenfall effektiv gelöst werden kann.

Zur Lösung dieser Herausforderung sind produzierende Unternehmen häufig abhängig von teuren, ineffizienten Lösungen, die jedoch die Integrationslücke zwischen Planung und Ausführung nicht schließen. Häufig werden Planer mit der situativen Anpassung Ihrer Logistikstrategie sowie der konkreten Entscheidungsfindung alleine gelassen werden. Die Fähigkeit, die Inbound- und Outboundlogistik ganzheitlich zu betrachten und zu optimieren gibt produzierenden Unternehmen Agilität und Transparenz zurück, die sie benötigen um ihre Transportplanung zu verbessern und die Transportlogistik enger an der operativen Abwicklung auszurichten.

flexis Logistics Control Tower bietet Transparenz über Logistikprozesse und den damit verbundenen Vorteilen einer ganzheitliche Sicht auf die Versorgungssituation. flexis Logistics Control Tower ermöglicht damit Verbesserungen in der Steuerung der Supply Chain und ermöglicht Echtzeitentscheidungen basierend auf den Auswirkungen im Rahmen einer ganzheitlichen Betrachtung des Transportnetzwerks.