Order Slotting

Effiziente Vermittlung zwischen Vertrieb und Produktion. Hohe Liefertermintreue bei hoher Flexibilität.

Order Slotting – die Zuweisung von Aufträgen zu Bauplätzen in Wochen- bzw. Tagestöpfen – ist ein entscheidendes Werkzeug zur Sicherstellung der Materialversorgung und Optimierung der Termintreue zum Kunden. Heute verläuft die Einplanung von Aufträgen weitgehend vertriebsgetrieben und berücksichtigt die Anforderungen der Produktion höchstens im Hinblick auf die produzierbare Gesamtstückzahl. Auch die Logistik wird oft vernachlässigt. Die Folge: kostspielige Gegenmaßnahmen oder sinkende Kundenzufriedenheit. Globale Komponentenstrategien mit langen Lieferketten verstärken diesen Effekt. Transparenz über den gesamten Prozess und Integration von Vertrieb und Produktion sind daher unverzichtbar. Aufgabe des Order Slotting ist es, zwischen dem Wunsch des Kunden und damit des Vertriebs nach größtmöglicher Flexibilität und der Notwendigkeit einer kontinuierlichen Produktion zu vermitteln. Vertriebsseitige Terminzusagen müssen kapazitiv abgesichert werden. Ferner müssen bei der Auftragseinplanung Long-Lead-Time-Komponenten und deren Beschaffungszeiten exakt berücksichtigt werden. Engpässe sowie Leerläufe in der Produktion müssen frühzeitig erkannt werden, um proaktiv ...

Vorteile

  • Steigerung der Liefertermintreue
    Bei Referenzinstallationen verbesserte sich die Liefertermintreue nach Einführung des Order Slotting sprunghaft und entwickelte sich über einen Zeitraum von 12 bis 36 Monaten bis zu über 99 Prozent.

  • Reduzierung des Umlaufbestands und Fertigwarenbestands um ca. 10 bis 30 %
    Sicherheitsbestände, die nur dem Abpuffern zu großer Schwingungen dienen, gehören damit der Vergangenheit an. Reduzierung Lagerhaltungs- und Handlingskosten.

  • Reduzierung der Personalkosten
    Durch die geschaffene Transparenz und die organisatorische Integration von Vertrieb und Produktion gehören aufwendige Terminprüfungen und Terminverprobungen der Vergangenheit an.