Find your Topic

Dynamic Levelling für die Inbound Logistik

STATUS: Zulieferer organisiert tägliche Materialabrufe

Einer der weltweit größten Automobilzulieferer mit Sitz in Kanada verwaltet die Inbound-Logistik seiner 347 Produktionsstätten in 28 Ländern. Das Material wird von mehreren Lieferanten auf der Grundlage von Materialabrufen, die von MRP-Systemen wie SAP generiert werden, in die Produktionsanlagen geliefert.


Herausforderung: Fehlende Optimierung der Transportplanung

Bisher wurde das Material auf der Grundlage des geplanten MRP-Bedarfsplans versandt, unabhängig davon, ob die LKWs voll oder nur teilweise ausgelastet sind.

Die Generierung der Bedarfsabrufe im bestehenden MRP-System berücksichtigt keine Transportoptimierung. Die Optimierung der Lkw-Auslastung bietet jedoch enorme Einsparpotenziale bei den Logistikkosten. Darüber hinaus wird durch eine reduzierte Anzahl von Transporten auch der CO2-Fußabdruck deutlich verringert.

Die Lösung: Dynamic Levelling

Implementierung von flexis Dynamic Levelling, ein Standard-Modul der Softwarelösung flexis Transport Planning & Scheduling (TPS). Dieses Softwaremodul optimiert die Auslastung der Lkws, indem sie die vom Dispositionssystem geplanten Abruftermine und Mengen innerhalb der zulässigen Restriktionen anpasst. Wie funktioniert das im Einzelnen?

  1. flexis dynamic levelling erhält die vom MRP (SAP) System für die nächsten n Wochen geplanten Teileabrufe und berechnet die Anzahl der zu transportierenden Handling Units (z.B. Paletten) auf Basis der Verpackungsinformationen
  2. Der flexis Solver optimiert die Auslastung der Lkws, indem er die Handling Units nivelliert (vorzieht oder verschiebt), um die Lkw-Planungen so nah wie möglich an ihre maximale Transportkapazität heranzuführen
  3. Der Solver verwendet intern generierte Restriktionen, die den möglichen Zeitbereich der Nivellierung für jede Materialnummer definieren und eine gleichmäßige Verteilung der angepassten Materialnummern garantieren.
  4. Die LKW-optimierten Abrufe werden an das Dispositionssystem (SAP) zurückgegeben, um die Änderungen zu aktualisieren und zu fixieren.



Die flexis Lösung ermöglicht eine tägliche Überwachung des Planungshorizonts:

  • Bedarf pro Route und Materialebene über den Horizont
  • Berechnete Volumina, Gewichte und/oder Lademeter und Anzahl der Handling Units
  • Berechnete Lkw-Auslastung basierend auf dem ursprünglichen MRP-Eingabebedarf gegenüber der vom System optimierten Lkw-Auslastung

Als Ergebnis liefert die flexis Lösung dem Planer:

  • Optimierte Transportaufträge für jeden Lkw des Planungshorizonts
  • Resultierende Kosteneinsparungen und andere KPIs


Ergebnis: Erhebliche Einsparungen bei der Inbound Logistik

Mit der flexis Software kann der Kunde Logistikkosten einsparen, indem er die Anzahl der erforderlichen Transporte aufgrund der optimierten Lkw-Auslastung verringert und gleichzeitig die pünktliche Lieferung von Material garantiert.