Container Management - Load

Durchgängig optimierte Containerbeladungsprozesse – Von der Verpackung über die Containerbeladung bis zum Transport können Kostenpotentiale erschlossen werden

Transportkosten machen heutzutage – insbesondere bei weltweiten Wertschöpfungsketten – einen Großteil der gesamten Logistikkosten aus. Ein großes Potential zur Reduzierung dieser Kosten liegt in der optimalen Beladung der Container. Der kostengünstigste Containertransport ist ein nicht benötigter Containertransport. Doch auch der vorgelagerte Verpackungsprozess birgt Potentiale, die nur durch eine integrierte Optimierung von Containerbeladung und vorgelagerter Verpackung erschlossen werden können.

Bei der Containerbeladung sind verschiedene Rahmenbedingungen zu beachten: Einige der Verpackungseinheiten sind stapelbar, die Gewichtsverteilung im Container muss berücksichtigt werden, verschiedene Teile sollen gemeinsam in einen Container geladen werden, während andere Behälter erst ab einem bestimmten Zeitpunkt für eine Beladung verfügbar sind. CKD-spezifische Gegebenheiten müssen ebenfalls abgebildet werden, etwa wenn die Verpackungseinheiten gemeinsam in einem Container transportiert werden sollen.

Vorteile:

  • Berücksichtigung der Verpackungsrestriktionen bei der Containerbeladung
  • Kostenoptimierung durch Nutzung vorgegebener Ladungs- und Transporteinheiten
  • Optimierte Terminierung von Verpackungsreihenfolgen an den vorgelagerten Packstationen
  • Umsetzung einer durchgängigen Pull-Strategie. Berücksichtigung von Kapazitäten und Restriktionen aller Bereiche und Ressourcen