Optimierungslösung für BMW Brilliance

Die flexis AG gibt BMW Brilliance das geeignete Werkzeug an die Hand, um die Transportmittel-Nutzung zu optimieren. Die Lösung zeigt den idealen Transportweg auf und ermittelt den günstigsten Mix aus See-, Land- und Luftfracht. Dabei berücksichtigt sie die erforderliche kapazitive Grundlast für alle Transportmittel sowie eine stabile Verkehrsplanung, minimiert dadurch Transportkosten und nutzt die einzelnen Verkehrsmittel optimal.

BMW liefert aus Europa zahlreiche Teile für die chinesischen BMW Brilliance-Werke. Grundsätzlich kommen dafür drei Transportmöglichkeiten in Frage: Per Schiff, mit dem Zug oder per Luftfracht. Je mehr Zeit der Transport beansprucht, desto höher ist das Risiko, entweder zu viele oder gar zu wenige Teile zu versenden. Im ersten Fall müssen die überschüssigen Teile gegebenenfalls verschrottet werden; im zweiten Fall kann eine Nachlieferung per Luftfracht unumgänglich werden, da sonst ein Produktionsausfall droht. Beides verursacht zusätzliche Kosten, die man nach Möglichkeit vermeiden sollte. Eine optimale Lösung hierfür berücksichtigt die verschiedenen Parameter – Transportkosten, Teilekosten und die Wahrscheinlichkeit von Über- oder Unterdeckung – und schlägt damit die am besten geeignete Transportweise per Schiff, Zug oder Flugzeug vor.

Die Ziele sind:

  • Transportkosten optimieren durch einen Mix aus Flug-, Schiffs- und Schienenverkehr
  • Ungeplante Flüge vermeiden, die Versorgungsengpässe ausgleichen sollen
  • Luftfracht für solche Teile reduzieren, deren Transport sowohl per Flugzeug als auch mit der Bahn möglich ist
  • Veraltete Lagerbestände und Verschrottungskosten vermeiden, die technologischem Wandel und Abweichungen zwischen Prognosen und tatsächlichem Teilebedarf geschuldet sind
  • Kosten deutlich reduzieren, die durch Logistik, veraltete Teile und Lagerhaltung entstehen